Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

Einrichtung von Trinkwasser Brunnen
von Jeyaratnam Caniceus - ÖDP Kempen
14.08.22     Klicks:471     A+ | a-
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dellmans,die Fraktion ÖDP/Linke im Rat der Stadt Kempen stellt zur nächsten Sitzung des UKA folgenden Antrag.

Antrag:
Die Verwaltung wird beauftragt bis zu fünf frei und barriere frei zugängliche Trinkwasserbrunnen im öffentlichen Raum im Kempener Stadtgebiet  einzurichten und  bei der Aufstellung des Haushaltes 2023 zu berücksichtigen.

Begründung:
Die neuen EU und nationalen Richtlinien verlangen frei und Barriere frei zugängliche Trinkwasserbrunnen im öffentlichen Raum. Die Brunnen sollen u.a. Martin, Thomas, Hubertus und Antonius Brunnen heißen. Mitte 2019 wurde der vom damaligen fraktionslosen Ratsmitglied Jeyaratnam Caniceus beantragte öffentliche Trinkwasserbrunnen ohne Gegenstimmen im Rat der Stadt Kempen  beschlossen und durch die Verwaltung in Auftrag gegeben.

Angesichts des rasant fortschreitenden Klimawandels und Rekordtemperaturen muss die öffentliche Verwaltung mit einem Klimaanpassungskonzept reagieren. Viele Städte haben nicht nur Trinkwasserbrunnen, sondern stellen auch  Abkühlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Der Zugang zu Trinkwasser wurde Ende 2019 europaweit neu geregelt. Bundesweit sind bis jetzt ca. 1300 Trinkwasser Brunnen im Betrieb. Brüssel einigt sich auf die „EU-Trinkwasser-Richtlinie“.  Die Europäische Bürgerinitiative right2water hat im Zusammenhang mit einer anderen EU-Richtlinie mit ihren 1,7 Millionen Unterschriften die Impulse für den freien öffentlichen Zugang zu Trinkwasser gegeben. „Danke, @right2water!“, twitterte Sven Giegold, Schattenberichterstatter der Grünen/EFA-Fraktion zur Neufassung der Trinkwasser-Richtlinie.
 
Hier einmal eine Vertiefung der Thematik:
 
LEITUNGSWASSER…SPART CO2
Durch den Transport und die Verpackung von Flaschenwasser wird viel CO2 ausgestoßen: pro Liter Flaschenwasser fallen durchschnittlich 202,74 g CO2 an. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 177 Liter Flaschenwasser p.P. / Jahr sind das satte drei Millionen Tonnen CO2, wenn alle Deutschen auf Leitungswasser umsteigen.

Flaschenwasser kommt oft in einer Plastikverpackung, die unnötigen Plastikmüll verursacht. Leitungswasser ist verpackungsfrei.
 
Für einen Euro bekommt man ca. 200 Liter Leitungswasser. Im Schnitt spart ein 4-Personen Haushalt durch den Umstieg jährlich 1.000 €.

Leitungswasser ist ohne nervige Schlepperei rund um die Uhr ganz einfach verfügbar: Man muss nur den Hahn aufdrehen!

Dank der Trinkwasserverordnung wird das Leitungswasser sehr streng kontrolliert. Wir verfügen hier also über das krasse Privileg, Wasser mit Topqualität einfach aus dem Hahn zu bekommen. Jahr für Jahr wird dies durch unabhängige Tests bestätigt

Weitere Begründung:
https://www.ardmediathek.de/video/br24/mehr-brunnen-in-staedten-geplant/br-fernshen/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvL2VjNGUzNzI1LTM1MTktNGJlNy04ZGM1LThiZTRhOWFmNDEwNA

Mit freundlichen Grüßen
gez.
J.Caniceus


 


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen






 







 
 

© by JEYARATNAM CANICEUS 2022