Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

Ödp/Linke kritisiert kostenloses Parken für Elektrofahrzeuge, wirft den Grünen Trittbrett fahren vor.
von Jeyaratnam Caniceus - ÖDP Kempen
03.03.22     Klicks:381     A+ | a-
Pressemitteilung der Ratsfraktion ÖDP/Linke
Wie mehrere Anträge der Grünen (z.B. modularer Holzbau der Gesamtschule) in der Vergangenheit, ist auch der Antrag "kostenloses Parken für Elektroautos" durch Caniceus erstmals November 2014 initiiert worden. Anfang 2015 wurde diesem Antrag im Rat der Stadt Kempen zugestimmt. Heute wird dies als eine eigene Errungenschaft medial dargestellt. Angesichts der aktuellen Herausforderungen z.B. steigende Inflation, steigende Energiekosten, steigende Lebensunterhaltungskosten und mangelnder Wohnraum wird hier ein falsches Signal ausgesendet, so Caniceus und Soleki. Angesichts der sehr hohen Zuschüsse für Anschaffung der Elektrofahrzeuge und Private Wand Ladestation, KFZ Steuerfreiheit  werden einige Euro Parkgebühren kaum ins Gewicht fallen. Wir können nicht alle vorhandenen Fahrzeuge durch Elektrofahrzeuge  ersetzen, das bringt keine dringend notwendige Verkehrswende. Wir brauchen nicht unbedingt Tesla Fahrer zu entlasten. Wir können uns eine Auto arme  Innenstadt gut vorstellen, in dem Menschen viel Freiraum eingeräumt wird,  so Caniceus.  Damals war dieser Antrag richtig gewesen, weil Elektrofahrzeuge wenig Akzeptanz und Verbreitung  hatten. Heute verursacht dieser Antrag mehr Verwaltungsaufwand und soziales Missverständnis und ist nicht  mehr zielführend. Wir befürworten die Anstrengung der Verwaltung , Stadtwerke  und Politik um die Ausweitung der LadeInfrastruktur, so Caniceus und Soleki weiter.

Mit freundlichen Grüßen
J.Caniceus


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen

© by JEYARATNAM CANICEUS 2022