Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

Kampagne Respekt NRW
von Jeyaratnam Caniceus
03.12.19     Klicks:3449     A+ | a-
Ende September suchte das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW mit kommunalen Spitzenverbänden zusammen Ehrenamtliche und Hauptamtliche Kommunalpolitiker für die Socialmedia Kampagne "Respekt". Die Bewerbung soll neben Angaben wie Alter, Beruf, Fraktion auch eine knappe Botschaft enthalten. Mit der Botschaft "Brauchtum bewahren und Heimat neu erfinden" bewarb sich der Kempener  Caniceus für das Projekt. Prompt wurde er einer von 40 Auserwählten.

Laut Heimatministerium soll die Respekt-Kampagne auf den Social-Media-Kanälen für mehr Wertschätzung für Kommunalpolitiker (Hintergrund: Verunglimpfungen, Bedrohungen und Übergriffe auf lokale Mandats- und Amtsträger) werben. Es handelt sich um eine Initiative des Ministeriums mit Unterstützung von den Kommunalen Spitzenverbänden (Städtetag NRW, Städte- und Gemeindebund NRW sowie Landkreistag NRW).

Im Rahmen der Kampagne werden etwa 40 Personen (überwiegend lokale/kommunale Mandatsträger) jeweils in einem Video präsentiert, die von den kommunalen Spitzenvertretungen ausgewählt worden sind. Ziele sind, die Wertschätzung für Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker zu steigern, Respekt vor den Aufgaben zu erzielen und damit das Zusammengehörigkeitsgefühl im Lande zu stärken. Die Kampagne ist überparteilich und die Auswahl orientiert sich an der aktuellen Zusammensetzung der Räte und Kreistage. Daneben wird auf eine gute Mischung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in punkto Alter und Geschlecht sowie auf eine Gewichtung nach Parteistärke geachtet.


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen






 







 
 

© by JEYARATNAM CANICEUS 2022