Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

Flüchtlinge: Caniceus für dezentrale Unterbringung
von Rheinische Post
03.07.15     Klicks:3278     A+ | a-
Jeyaratnam Caniceus, Ratsherr der Grünen im Kempener Stadtrat und Mitglied im Viersener Kreistag, empfiehlt der Kempener Stadtverwaltung, Flüchtlinge weiterhin dezentral unterzubringen und den bereits eingeschlagenen Weg konsequent fortzuführen. Anders wäre es ein Rückfall in die alte Zeit, so Caniceus.

Das so genannte Leverkusener Modell zeige, dass die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen in Privatwohnungen im Gegensatz zu einer zentralen Unterbringung in größeren Flüchtlingsunterkünften viele Vorteile mit sich bringt und preiswert ist. "Dieses Modell wird in vielen Städten und Gemeinden bereits praktiziert", betont Caniceus. Die Stadt Kempen sollte zuvor alle Möglichkeiten ausnutzen, Flüchtlinge dezentral unterzubringen, bevor sie größere Unterkünfte in Betracht zieht.

Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft (GWG) des Kreises Viersen habe sich in der jüngsten Sitzung des Aufsichtsrates bereit erklärt, kreisweit Flüchtlingsunterkünfte zu bauen, sofern die entsprechenden Städten und Gemeinden Baugrundstücke zur Verfügung stellen, berichtet der Grünen-Politiker. Damit könnten Flüchtlinge unter Umständen dezentral unterbracht werden. Caniceus: "Dieses Vorgehen fördert Integration und Akzeptanz in der Bevölkerung. Außerdem stehen die Wohnungen später auch für den normalen Wohnungsmarkt zur Verfügung." Die Stadt Kempen sollte dieses Angebot annehmen, so der Grünen-Politiker. Caniceus ist selbst vor Jahren als Flüchtling nach Kempen gekommen.
Quelle: RP


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen






 







 
 

© by JEYARATNAM CANICEUS 2021