Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

"Mein Platz in Kempen" online
von Rheinische Post - Christian Heidrich
26.01.10     Klicks:3590     A+ | a-
Stadt Kempen. Das Projekt "Mein Platz in Kempen" des Foto Forums Kempen, das im vergangenen Jahr viele Besucher ins Foyer des Kempener Rathauses am Buttermarkt gelockt hatte, ist ab sofort im Internet abrufbar. (hier eingefügt von mir >>>)

Wer im Internetbrowser die Adresse www.issuu.com eingibt und in der Suchmaske der dann erscheinenden Internetseite "Mein Platz in Kempen" einträgt, bekommt die digitale Version eines Bildbandes angezeigt, der auf Basis der Ausstellung "Mein Platz in Kempen" entstanden ist. Sie stellte Kempener Bürger ausländischer Herkunft in Zitaten und fotografischen Porträts vor.

Bis zu 5000 Besucher

Einen Monat lang war die Ausstellung, die in großformatigen 54 Collage-Tafeln aus Texten und Bildern von Integration erzählte, im vergangenen Frühjahr in Kempen zu sehen. Die Schau im Rathaus stieß auf eine sehr positive Resonanz. Nach Schätzungen des Foto Forums Kempen, dessen Fotografen die Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Kempenern ausländischer Herkunft gemacht hatten, kamen bis zu 5000 Besucher, um die Ausstellung anzuschauen.

Noch während die Schau lief, hatten Macher und Besucher immer wieder gesagt, dass es schön wäre, wenn es über die Ausstellung ein Buch gäbe. Wie Paul Maaßen vom Foto Forum Kempen mitteilt, gibt es aus finanziellen Gründen von dem geplanten Buchprojekt bislang nur ein gedrucktes Probeexemplar. Als Online-Exemplar ist dieses Buch nun im Internet zu finden. Auch der Plan, die Ausstellung in Brüssel zu zeigen, stellte sich nach Angaben von Maaßen als zu aufwändig und nicht finanzierbar heraus. Gezeigt werden solle die Ausstellung allerdings noch in Viersen. Ursprünglich sei ein Termin im Oktober vergangenen Jahres angepeilt gewesen, der habe sich dann aber nicht halten lassen

Mit professionellem Anspruch

Die Initialzündung zur Ausstellung im vergangenen Jahr gab der Kempener Ratsherr Jeyaratnam Caniceus. Der Grünen-Politiker hatte Ende 2007 eine Mail an den früheren Ersten Beigeordneten und jetzigen Kempener Bürgermeister Volker Rübo geschrieben und angeregt, eine Fotoausstellung über Ausländer in Kempen zu machen. Das Multikulturelle Forum Kempen diskutierte den Vorschlag, und unter Leitung des Kempener Fotografen Paul Maaßen setzten elf Amateur-Fotografen vom Foto Forum mit professionellem Anspruch schließlich die Idee um: Kempener Bürger ausländischer Herkunft an ihrem Lieblingsplatz in Kempen abzulichten.

Zudem führten die Journalisten Sonja Bernecker, Sabine Feyen und Michael Pluschke Interviews mit den Fotografierten. Daraus entstand in Kooperation mit der Stadt Kempen und dem Multikulturellen Forum die Ausstellung "Mein Platz in Kempen". Von den 82 in Kempen lebenden Nationalitäten waren 28 in der Ausstellung vertreten.


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen






 







 
 

© by JEYARATNAM CANICEUS 2022