Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

Vermeidung Lichtverschmutzung
von Jeyaratnam Caniceus
31.07.19     Klicks:2130     A+ | a-
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Rübo,
als Mitglied im Rat der Stadt Kempen stelle ich zur öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umweltplanung und Klimaschutz am 23.09.2019 oder 25.11.2019 folgenden Antrag:

1.
Die Verwaltung wird beauftragt, bei allen Beleuchtungskörpern beim Auswechseln der Leuchtmittel und Neu-Installation zukünftig insektenfreundliche Lampen mit geeigneten, besonders effizienten Leuchtmitteln zu verwenden.
2.
Die Verwaltung wird mit den Stadtwerken Kempen, Firmen, Institutionen und Eigentümern von nachts beleuchteten Gebäuden , Flächen und Straßen – im Rahmen des geplanten Master-Plans Klima-Schutz - Gespräche führen, mit dem Ziel, die nächtliche Beleuchtung auf ein zeitlich vertretbares Minimum zu reduzieren.

Sachdarstellung:
Als Lichtverschmutzung wird die Aufhellung des Nachthimmels durch künstliche Lichtquellen bezeichnet. Sie nimmt weltweit zu.Die Bekämpfung von Licht-Verschmutzung ist einer der wenigen Maßnahmen, die mit angemessenen Kosten umgesetzt werden kann. Bei Neubaumaßnahmen könnten von Anfang an geeignete Produkte eingesetzt werden. Bei bestehenden Anlagen können bei den ohnehin notwendigen Wartung- und Reparatur-Arbeiten geeignete Produkte eingesetzt werden.Laut Umweltbundesamt sank der CO2-Ausstoß aufgrund steigender erneuerbarer Energien pro Kilowattstunde in Deutschland verbrauchten Stroms in den vergangenen Jahren weiter. Verursachte eine Kilowattstunde Strom im Jahr 1990 noch durchschnittlich 764 Gramm CO2, geht das UBA auf der Grundlage vorläufiger Daten für 2017 von 486 Gramm aus. Schätzungen für 2018 prognostizieren 474 Gramm.

In Industrie und Gewerbe ist der Anteil der Beleuchtung je nach Branche und Einsatz unterschiedlich, doch auch hier gibt es erhebliches Einsparpotenzial. Zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes und damit des Energieverbrauchs sollten möglichst energieeffiziente und intelligente Beleuchtungstechniken eingesetzt werden, die zugleich nachhaltig sind, d.h. eine lange Lebensdauer haben, den Austausch defekter Teile ermöglichen und eine geringe Umweltbelastung darstellen. Der Begriff der Lichtverschmutzung bezeichnet die Aufhellung des Nachthimmels durch künstliche Lichtquellen.

Weltweit nimmt die Lichtverschmutzung jedes Jahr zu. Die negative Wirkung auf die Umwelt ist enorm. Die Lichtverschmutzung hat negative Auswirkungen auf die Flora, die Fauna und die menschliche Gesundheit. Lichtverschmutzung ist eine Form der Umweltverschmutzung. Pflanzen werden durch künstliche Beleuchtung in ihrem Wachstumszyklus behindert. Laubbäume in der Umgebung starker Beleuchtung verlieren ihre Blätter später, was zu Frostschäden führen kann.

Nachtaktive Tierarten wie die meisten Insekten werden durch zu helle und unsachgemäße Beleuchtung angelockt und verenden dort an Ermüdung und Kollisionen, der Biorhythmus, die Nahrungsaufnahme, die Fortpflanzung und die Orientierungsfähigkeit werden gestört, was gerade bei Insekten zu erheblichen Populationsverlusten führt. Tagaktive Tiere wie Vögel verlieren in zu hellen Umgebungen ihre Ruhephasen. Die menschliche Gesundheit wird durch die Lichtverschmutzung ebenfalls beeinträchtigt.

Mit freundlichen Grüßen
gez. J.Caniceus


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen






 







 
 

© by JEYARATNAM CANICEUS 2022