Jeyaratnam Caniceus

Mitglied der ÖDP
Ratsherr der Stadt Kempen

 

Erinnerungstafel auf dem Rathausturm zum 725- jährigen Stadtjubiläum
von Jeyaratnam Caniceus
22.07.19     Klicks:1848     A+ | a-
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Rübo,
als Mitglied im Rat der Stadt Kempen stelle ich zur nächsten Sitzung des kommenden Haupt- und Finanzausschusses oder zum Rat der Stadt Kempen am 24.09.2019 folgenden Antrag:

Antrag:
Der Rat der Stadt Kempen beauftragt die Verwaltung und den Bürgermeister anlässlich zum 725- jährigen Jubiläum die Einweihung einer Erinnerungstafel auf dem Rathausturm am 2.11.2019.

Begründung:
Wie wir alle wissen steht ein historisches Ereignis bevor. Dieses Ereignis sollte auf würdige Art und Weise für die Nachwelt erhalten bleiben. An eine klingelnde Altstadt oder Feierstunde wird sich niemand mehr in den kommenden Jahren erinnern. Die im Anhang befindliche Muster-Erinnerungstafel wurde mit Unterstützung des Historikers Hans Kaiser erstellt. Nach Möglichkeit sollte eine Tafel vor dem  Festakt eingeweiht werden. Diese Tafel sollte auch u.a. Touristen unsere Geschichte verdeutlichen. Es ist üblich, das viele Städte und Gemeinde ihre historischen Tage auf Tafeln verewigen. Als Werkstoff kann Messing, Naturstein oder Plexiglas in Betracht gezogen werden.
 
725 Jahre Stadt Kempen
Am 3. November 1294 wurden Kempen die Stadtrechte verliehen. In den folgenden Jahrhunderten wurde es zum wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum der Region zwischen Rhein und Maas. Seit der kommunalen Neugliederung von 1970 besteht Kempen aus den Stadtteilen Alt-Kempen, St. Hubert, Tönisberg und Schmalbroich. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Tafel leben 36.000 Einwohner darunter Menschen aus 80 verschiedenen Herkunftsländern friedlich zusammen.
Der Rat der Stadt Kempen, 24. September 2019

 


ödp - NRW
 


Meine Facebookseite


St. Martins Tradition


St. Mariae Geburt


Forum Kempen


Stadt Kempen






 







 
 

© by JEYARATNAM CANICEUS 2022